Urkunden - Verwendung israelischer Urkunden in Deutschland, Verwendung deutscher Urkunden in Israel

Deutschland und Israel sind beide Vertragsstaaten des Haager Übereinkommens zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation vom 05.10.1961.

 

Verwendung israelischer Urkunden in Deutschland 

Israelische öffentliche Urkunden werden nicht legalisiert, sondern erhalten eine Apostille durch die Konsularabteilung des israelischen Außenministeriums, die die Echtheit der Urkunde bestätigt. 

Nähere Information zum Apostilleverfahren sowie Kontaktdaten finden Sie unter dem Punkt Apostille des Service A-Z.

 

Verwendung deutscher Urkunden in Israel 

Auch deutsche öffentliche Urkunden, die in Israel verwendet werden sollen, müssen mit einer Apostille versehen werden. Die Apostille bestätigt die Echtheit einer öffentlichen Urkunde, die hierfür im Original vorgelegt werden muss. Für deutsche Urkunden wird die Apostille von einer dazu bestimmten deutschen Behörde ausgestellt.  

Für Urkunden des Bundes erteilt folgende Behörde die Apostille: 

Bundesverwaltungsamt

Referat II B 4

50728 Köln

Tel. 0228-99358 4100

Webseite: www.bva.bund.de  

Für Urkunden der deutschen Bundesländer ist die Zuständigkeit nicht einheitlich geregelt. Daher wird im konkreten Fall empfohlen, sich bei der ausstellenden Behörde der Urkunde zu erkundigen, durch wen die "Haager Apostille"erteilt werden kann. 

Eine Beteiligung der Auslandsvertretung des Staates, in dem die Urkunde verwendet werden soll, ist nicht erforderlich. 

Disclaimer

Wir haben die auf dieser Website enthaltenen Informationen mit größter Sorgfalt für Sie zusammengestellt. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir für die Richtigkeit und Aktualität keine Gewähr übernehmen können.

Urkundenverwendung

Apostille

Urkunden - Verwendung israelischer Urkunden in Deutschland, Verwendung deutscher Urkunden in Israel

Deutschland und Israel sind beide Vertragsstaaten des Haager Übereinkommens zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation vom 05.10.1961.   Verwendung israelischer Urkunden ...