Eureka

Eureka, die europäische Initiative für innovative und marktorientierte Forschung, wurde 1985 gegründet, um die technologische Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken. Inzwischen reicht Eureka über Europa hinaus und hat vierzig Vollmitglieder.

Unternehmen, Forschungszentren und Hochschulen werden Kooperationsmöglichkeiten und Unterstützung angeboten, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. 

Das grundlegende Prinzip von Eureka ist der so genannte "Bottom-up"-Ansatz. Das bedeutet, dass den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine große Freiheit bei der Gestaltung ihrer Projekte eingeräumt wird. Mit diesem Ansatz hat sich Eureka erfolgreich als Ergänzung zu den Forschungsprogrammen der Europäischen Union etabliert.

Deutschland ist Gründungsmitglied, Israel ist seit 2000 Vollmitglied in Eureka.