"My beloved Afghanistan"

18.05.2016

Am 20.5.2016 um 11:30 Uhr eröffnet die Ausstellung “My Beloved Afghanistan” im Museum on the Seam in Jerusalem, 4 Heil Handassa St..

 

Ausgestellt werden die letzten Fotos der 2014 in Afghanistan getöteten Journalistin Anja Niedringhaus. Ihre Bilder legen ein beeindruckendes Zeugnis vom Leben der Frauen während und nach dem Taliban-Regime ab.

 

Für ihre Fotoberichterstattung aus dem Irak wurde Anja Niedringhaus 2005 als erste deutsche Frau mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

 

2015 hat die International Women in Media Foundation (IWMF) in Washington in Anerkennung des Mutes und des journalistischen Einsatzes von Kriegsfotografinnen erstmals den mit 20.000 Dollar dotierten Anja Niedringhaus-Preis ausgelobt. Die Stiftung setzt sich seit 1990 für die Pressefreiheit und die Stärkung mutiger Journalistinnen in aller Welt ein und unterhält mit der Deutschen Welle eine Medienkooperation.

 

Preisträgerin 2015 war die Fotojournalistin Heidi Levine (USA), wohnhaft in  Jerusalem, die auch mit Anja Niedringhaus befreundet war.

Preisträgerin 2016 ist die Fotojournalistin Adriane Ohanesian (USA), wohnhaft in Nairobi.

© Deutsche Botschaft Tel Aviv