Eine „Nacht der Philosophie“ in Tel Aviv

18.05.2016

Auch dieses Jahr organisiert das Institute Français eine „Nacht der Philosophie“ in Tel Aviv, diesmal  in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut und dem israelischen Institut für Demokratie. Am 26. Mai können die Besucher eine ganze Nacht lang, von 19 Uhr bis 7 Uhr morgens,  an Diskussionen und Lesungen teilnehmen, Lektionen anhören und Konzerte und Aufführungen genießen.

 

Dieser außergewöhnliche Event bringt 19 namhafte französische und deutsche Philosophen zusammen. Gemeinsam mit über 70 israelischen Intellektuellen werden sie kritische gesellschaftliche Themen behandeln, wobei der Schwerpunkt auf Demokratie, Menschenrechte und Gewalt liegen wird, wie auch auf der Frage, wie sich die Zukunft des Humanismus in einer Zeit der wissenschaftlichen Technologie gestaltet.  Kurator der Veranstaltung ist Raphael Zagury-Orly.

Zu den deutschen Teilnehmern zählt u.a. Alexander García Düttmann  von der Universität der Künste in Berlin, der über den französischen Philosophen Jacques Derrida sprechen wird.  Am 25. Mai findet im van Leer Institut in Jerusalem ein Seminar mit Düttmann statt, zu der Frage, ob sich ein Philosoph in weltliche Dinge einmischen soll.

 

Die Veranstaltungen werden gleichzeitig an 13 verschiedenen Orten in Tel Aviv stattfinden, alle in der Nähe des Rothschild Boulevards. An der feierlichen Eröffnung des Events nehmen die Botschafter Deutschlands und Frankreichs teil, Dr. Clemens von Goetze und Patrick Maisonnave. „Nacht der Philosophie“, 26. Mai 2016, 19:00 bis 7:00 in der Umgebung des Institute Français

 

Eröffnung um 19:30 Uhr vor dem Institute Français, Rothschild Blvd. 1, Tel Aviv

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

 

Zum Programm und den Teilnehmern:

http:// institutfrancais-israel.com/blog/nuit-de-la-philosophie-2/

© Deutsche Botschaft Tel Aviv