Ausstellung zur Energiewende eröffnet

29. Mai 2017

Ausstellung zur Energiewende eröffnet

„Israel ist für Deutschland ein wichtiger Partner im Umwelt- und Klimaschutz. Im Energiebereich ist Israel führend bei Innovation und Forschung, gleichzeitig gibt es noch Potential beim Ausbau erneuerbarer Energien und bei der Energieeffizienz. Daher haben wir uns entschlossen, die Wanderausstellung ‚Deutschlands Energiewende‘ hier nach Tel Aviv zu bringen“, sagte Botschafter von Goetze bei der Eröffnung der Ausstellung in Tel Aviv gestern, 28.05.2017.

Die Eröffnung fand im Beisein von Prof. Raanan Rein, Vizepräsident der Universität Tel Aviv, Prof. Colin Price, Leiter der Porter School of Environmental Studies, sowie Herrn Peter Fischer, Beauftragter für Energie- und Klimapolitik des Auswärtigen Amtes, statt.

Mit der Energiewende möchte Deutschland seine Energieversorgung nachhaltiger, bezahlbarer und verlässlicher gestalten. Dazu soll bis 2030 mindestens die Hälfte des deutschen Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien abgedeckt werden, langfristig mindestens 80% des gesamten Energieverbrauchs. Gleichzeitig soll der deutsche Energieverbrauch bis 2050 im Vergleich zu 2008 um die Hälfte reduziert werden. Bis 2022 sollen zudem alle Kernkraftwerke in Deutschland stillgelegt werden.

„Es ist klar, dass der Weg zu einer nachhaltigeren Energieversorgung nicht an Deutschlands Grenzen endet. Deshalb schauen wir weltweit nach Kooperationsmöglichkeiten mit Ländern, Regionen, Städten und Unternehmen“, sagte Peter Fischer.

„Die Porter School for Environmental Studies an der Universität Tel Aviv stellt umfassende wissenschaftliche Arbeiten zur Verfügung, mit dem Ziel, innovative Technologien im Bereich der Produktion erneuerbarer Energien zu entwickeln. Wir sind daher geehrt, diese Ausstellung mit auszurichten, die den Prozess der Energiewende in Deutschland zeigt“, sagte Prof. Colin Price.

Seit April 2016 reist die vom Auswärtige Amt konzipierte Ausstellung in sechs Sprachfassungen um die Welt. Nach der Eröffnung in Peking war sie unter anderem schon in Südafrika, Mexiko, den USA, Kolumbien, Polen, Saudi-Arabien und Malaysia zu sehen. Auf 17 interaktiven Stationen informiert die Ausstellung über die Entwicklung der deutschen Energiepolitik seit den 1970er-Jahren und erklärt wichtige Elemente der Energiewende.

 

Weitere Informationen zu Deutschlands Energiewende finden Sie hier

Zum Programm der Ausstellung Energiewende hier

Die angehängten Bilder stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Copyright: Deutsche Botschaft/Daliah Marhöfer

Captions:

Vogelperspektive: Deutschland Energiewende, Ausstellung der Deutschen Botschaft in Kooperation mit der Porter School, 28. Mai 2017

Der deutsche Botschafter Dr. Clemens von Goetze, Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung Deutschlands Energiewende

 

Pressereferat – Deutsche Botschaft Tel Aviv

© Deutsche Botschaft Tel Aviv